Stellvertretender Vorsitzender Amadeus

Interview mit Stv. Vorstand Amadeus

Amadeus ist unser sonniges Gemüt, stehts mit klarem Verstand und stampfenden Füßen. Selbst als DJ lebt er die elektronische Musik. Schnell haben wir von Rave-Nations in den Bann gezogen und er uns. Sofort war klar: Amadeus ist unser Mann. Erst wurde er, zusammen mit seiner Frau Marina, Mitglied und dann nach kürzester Zeit, seinem Engagement verdankend, Stellvertretender Vorstand. Wie wurde er DJ? Was macht ihn aus? Was genau ist Techno für ihn? Und kann er echt Segelfliegen?

Amadeus & Rave-Nations

M: Hey Amadeus, schön dich mal wieder zu sehen! Wie geht es dir?
A: Mir geht es gut, auch wenn die aktuelle Lage leider etwas den Spaß am Leben nimmt: Ich mache das Beste daraus.

M: Seit letztem Jahr bist du Teil der wilden Rave-Nations Crew. Du bist als Interessent zu einem unserer Meet&Greets gekommen und wurdest direkt Mitglied, inklusive deiner Frau Marina. Anfang dieses Jahres wurdest du bereits in den Vorstand gewählt. Wow! Erzähl uns mehr über deine Position im Verein.
A: Das ist richtig, ich bin als stellv. Vorsitzender in den Vorstand gewählt worden. Das bedeutet mir wirklich viel und zeigt wie offen Rave-Nations Ihren Mitgliedern gegenüber steht und wie viel vertrauen auch in neue Mitglieder gesteckt wird. Ich hatte nicht die Absicht jemals in den Vorstand zu gelangen, ich wollte einfach nur mithelfen und mit meinen Ideen den Verein und unsere Ziele voran bringen. Letzten Endes war ich gefühlt ununterbrochen mit dem Verein beschäftigt und habe unserem 1. Vorsitzenden unter die Arme gegriffen wo ich nur konnte und im gleichen Zuge auch auf die Finger gehauen [lacht]. Ich bin stolz darauf, dass wir schnell ein gutes Team und Freunde geworden sind und er mich zur Wahl aufgestellt hat.

M: Was hat dich am Verein überzeugt, dass du dabei sein wolltest?
A: Ich denke das Gesamtpaket hat einfach gepasst: das Engagement, die Jugendarbeit, die Mitglieder und die Vision dahinter. Für mich als DJ natürlich auch die Möglichkeit mich musikalisch einbringen zu können und der Techno-Szene in Deutschland zu zeigen das man große Veranstaltungen auch non-Profit und für den guten Zweck ausrichten kann. Seit dem ersten Tag fühlt es sich an wie Familie, egal woher man kommt und woran man glaubt.

Stellvertretender Vorsitzender Amadeus

Hertz&Grinz

M: Als Part eines DJ Duos bist du gleichzeitig einer unserer Residents. Wie hat sich eurer Artist Leben seitdem verändert?
A: Es war direkt positiv und hat bisher immer viel Spaß gemacht. Wir haben dadurch mehr Kontakt zu anderen Künstlern herstellen können und sind froh ein Teil des Ganzen zu sein sowie Rave-Nations als Künstler vertreten zu dürfen. Trotz Corona konnten wir auch einige Male dieses Jahr spielen und es ist noch einiges geplant. Seid gespannt!

M: Das hört sich ziemlich aufregend an! Wie ist es zur Entstehung von Hertz&Grinz
gekommen?
A: Ich, für meinen Teil, reise seit 1998 jedes Jahr nach Ibiza und bin stark geprägt und inspiriert von dieser Insel, den Partys und Clubs, den internationalen Künstlern und Publikum.Die Chance stand also sehr hoch, dass ich als großer Fan der elektronischen Musik selbst den Drang verspürte meine Vision in dieser Musik zu verwirklichen – zuerst Jahrelang aus Freude und für mich selbst und später dann für Freunde und weitere Zuhörer. Erst 2015 bin ich zu einem neuen Projekt gelangt, welches nun als „Hertz&Grinz“ bekannt ist, welches aus meinem besten Freund und mir besteht. Wir befinden uns noch im Aufbau und arbeiten stark daran unsere Pläne zu verwirklichen. Eins darf gesagt sein: Wir sprudeln vor Energie und haben noch ganz andere Projekte in Planung als jene die aktuell von uns zu hören sind.

Die Liebe zum Techno

M: Techno ist ja das Herzstück des Vereins. Was ist Techno für dich und warum liebst du es so sehr?
A: Neben dem Grund das mir Techno und generell elektronische Musik einfach am besten gefällt, bedeutet es für mich Freiheit und das Zusammenkommen so vieler verschiedener Menschen, Nationalitäten, Religionen und Altersgruppen. Es ist einfach toll und jeder Moment, egal ob im Club hier in Frankfurt oder auf einem riesigen Festival in einem anderen Land dieser Welt, bedeutet für mich einfach Freude an der Vielfalt und der Möglichkeit so leben zu dürfen wie es manchen Menschen auf der Welt leider verwehrt bleibt. Techno ist für mich der Traum mit allen Menschen auf der Welt in Freiheit und Selbstbestimmung tanzen zu können. Vielleicht können wir mit Rave-Nations etwas ändern. Ich glaube daran!

M: Was würdest du Jemandem sagen um ihn zu motivieren auf unsere Veranstaltung zu kommen?
A: Ich denke nicht, dass ich jemanden dazu motivieren sollte. Ich glaube eher, die Leute müssen für sich entscheiden was sie machen möchten und wen sie unterstützen wollen. Was ich aber definitiv jedem ans Herz legen kann ist, dass wir kein Veranstalter mit wirtschaftlichem Interesse für uns selbst sind – na klar wollen wir unsere Kosten decken aber mehr noch wollen wir mit einem Großteil unseres Gewinns etwas Gutes tun. Die Leute sollen einfach Spaß haben während Sie etwas Gutes tun und genau dieser Zweck sollte motivieren und nicht ich!

Stellvertretender Vorsitzender Amadeus

Corona & fette Beats

M: Wie hast du denn die letzten „Corona“-Wochen für den Verein tätig sein können, ging das überhaupt?
A: Wir sind an neuen Projekten dran, die viel Zeit kosten und eines davon ist unser neues Vereinsheim in der KOMMUNE2010 in Offenbach. Die letzten Wochen und auch aktuell bin ich häufig dort am renovieren, bauen und planen. Wir wollen Corona nicht als Stillstand sehen, sondern als Chance etwas Neues zu gestallten und die neu gewonnene Zeit dafür zu nutzen.

M: Was machst du sonst so, wenn du nicht gerade an Rave-Nations Projekten mitwirkst?
A: Zeit mit der Familie verbringen, Fahrrad fahren, Segelfliegen und natürlich sperre ich mich in meinem Studio ein und mache Musik für mich selbst – so wie früher.

M: Vielen lieben Dank, Amadeus, für deine Zeit. Der RN-Tradition nach kommt immer an dieser Stelle deine Message an die Leute da draußen. Was möchtest du allen mitteilen?
A: Verfolgt eure Träume, gebt nicht auf und vor allem habt Spaß dabei, wir sind es den
Menschen schuldig, den es verwehrt bleibt. Be a part of Rave-Nations e.V.

M: Dank dir, Amadeus.

0 comments on “Interview mit Stv. Vorstand AmadeusAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.