Sarah

Interview mit Deko Sarah

Kreativ, vielfältig, immer gute Ideen und es darf gerne ausgefallen sein. Großartige Vorstellungen und das Herz am rechten Fleck. Das ist unsere Sarah. Melanie hat sie für euch mal ein bisschen ausgequetscht. Im Interview erfahrt ihr wie Sarah auf Rave-Nations gekommen ist, was sie alles für den Verein mittlerweile umsetzt und ihr erhaltet auch ein paar private Einblicke über den Mensch dahinter. Dieses Interview entstand noch vor der schweren Entscheidung das Slim-Open-Air 2020 abzusagen.

Sarah & Rave-Nations

M: Hey Sarah, schön, dich mal wieder zu sehen. Wie war dein Tag?
S: Habe gearbeitet und freue mich auf den Feierabend. Jetzt geht es gleich in den Wald spazieren. Nach einem Tag im Büro genau das richtige.

M: Du gehörst zu den frischen Küken des Vereins. Wie kam es dazu, dass du bei Rave-Nations e.V. mitmachen wolltest?
S: Mein Bruder, Kevin, war auf dem ersten RN Open-Air und war total begeistert. Leider konnte ich ihn nicht begleiten. Aber 2019 war ich dann auch mit dabei. Danach konnte ich seine Begeisterung verstehen! Nicht nur die Veranstaltung sondern das komplette Team sind der Wahnsinn. Alle sind sehr herzlich und auch der wohltätige Aspekt haben mich überzeugt, ein Teil der Rave-Nations Familie zu werden.

M: Seit Anfang 2020 bist du Mitglied und hast mittlerweile sogar die Position als Teamleiterin des Deko Teams. Was genau ist deine Aufgabe bei Rave-Nations?
S: Mein Team ist für die Planung, Gestaltung und Koordination der Dekoration an den Veranstaltungen zuständig. Wir gestalten das Bühnenbild, die Bar und dekorieren die gesamte Location. Aber fertigen auch kleine Schilder und Highlights an. Um so ein rundum stimmiges Gesamtbild zu erzeugen.

Die Liebe zur Techno Szene

M: Wow echt cool, alles in Eigenkreation zu dekorieren und zu gestalten macht es noch  persönlicher. Letztes Jahr warst du noch als Gast auf unserem Open-Air. Wie hast du es für dich erlebt?
S: Es war ein geiles Open-Air! Es hat alles gepasst und einem hat nichts gefehlt. Es gab verschiedene Stände, die Organisation und Location waren top und die Musik einfach der Wahnsinn! Man merkt, dass sich das Team viele Gedanken macht, das es ein perfekter Tag wird.

M: Das ist super , so sollte es sein ! Aber du warst nicht nur als Gast da, sondern hast kurzerhand mit angepackt. Der Hammer! Wir brauchen echt mehr von deiner Sorte [lacht]. Warum und wie hattest du geholfen?
S: Unterstützt habe ich überall wo Hilfe benötigt wurde. Man unterschätzt wie viel Arbeit ein Open-Air ist. Aber am meisten habe ich bei der Gestaltung und Anbringung der Deko Elemente geholfen. Was mittlerweile auch meine Hauptaufgabe ist.

M: Bist du auch sonst privat in der elektronischen Szene unterwegs? Und wenn ja, was genau gefällt dir an dieser besonderen Szene so?
S: Ich liebe die Mentalität in der elektronischen Szene. Es ist eine riesengroße Familie in der alle eine tolle gemeinsame Zeit erleben wollen. Man versinkt in der Musik und tanzt sich alles von der Seele.

Sarah & das Open-Air 2020

M: Die Vorbereitungen für das Slim-Open-Air 2020 sind im vollem Gange. Was hast du schon Spannendes im Petto?
S: Wir haben diesmal einen Künstler dabei, der dort seine Werke ausstellt. Aber wer und was, erfahrt ihr erst, wenn ihr zu unserem Open-Air kommt. Also seid gespannt und freut euch auf einen kunterbunten Tag.

M: Na dann sind wir mega gespannt! Trotz der Corona-Pandemie sind wir aller guter Hoffnung für das Open-Air 2020. Wie konntest du in den letzten Wochen für den Verein tätig sein können, ging das überhaupt?
S: Ja, ich konnte tätig sein, auch wenn es durch Corona ein wenig erschwert wurde. Aber mit ein paar Einschränkungen und Vorkehrungen, lassen wir es uns nicht nehmen, weiter an unseren Projekten zu arbeiten.

M: Auf was freust du dich am meisten beim Slim-Open-Air 2020?
S: Das Jahr 2020 war leider nicht wie gehofft. Viele Feiern und Veranstaltungen wurden abgesagt. Daher freue ich mich um so mehr, an unserem Slim Open-Air mit meinen Freunden und der gesamten RN-Crew einen unbeschwerten Tag zu erleben.

Mal ganz privat

M: Oh ja, du sagst es. Was machst du sonst so, wenn du nicht gerade an Rave-Nations Projekten mitwirkst?
S: Als Mama verbringe ich viel Zeit mit meiner Familie. Am liebsten draußen in der Natur und bei gemeinsamen Ausflügen. Wichtig ist mir aber auch meine Me-Time. Dabei entspanne ich beim Lesen in der Badewanne oder beim Musik hören. Außerdem bin ich auch außerhalb vom Verein kreativ und male, gestalte und dekoriere für mein Leben gerne.

M: Nach langer RN-Tradition, an dieser Stelle, deine Message an alle Raver, an alle Rave-Nations.
S: Rave-Nations ist eine tolle Möglichkeit mit viel Spaß etwas Gutes zu tun. Wenn ihr Interesse habt, uns zu unterstützen, meldet euch. Es gibt viele verschiedene Bereiche und für jeden einen Platz im Team. Ansonsten, achtet auf euch und euer Umfeld! Genießt jeden Moment und gebt jedem Tag die Chance, der schönste eures Lebens zu werden. Ganz viel Liebe an Euch!

M: Dank dir, Sarah.

0 comments on “Interview mit Deko SarahAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.